Wine & Dine – 12.09.2019

 

Liebe Alumni-Mitglieder

 

Das Leben ist viel zu kurz um schlechten Wein zu trinken (Goethe). Das sehen wir auch so. Daher waren wir ganz gespannt, wie der Abend ganz im Sinne des Weines verlaufen wird. Mit fast 40 Mitglieder starten wir in die Blinddegustation – durchgeführt von Peter Keller. Peter ist Weinakademiker und hält ein Diplom für Wine and Spirit Education Trust – er entführt uns in die faszinierende Welt des Weins rund um die Welt. Mit zwei Weiss- und vier Rotweinen diskutieren wir über Rebsorten, Jahrgängen und Herkunftsländer. Man spürt Peters Passion, wir profitieren an dem Abend von seinem grossen Erfahrungsschatz und vertiefen unser Weinwissen und wie man diese professionell verkostet. Ein grosser Dank an Peter!

Im Weinkeller von ZWEIFEL 1898 HÖNGG gehen wir dem Wein auf die Spur. In der Zweifel Chronik ist nachzulesen, dass die Familie bereits seit 1346 besteht. Gemäss dem Zehntenbrief des Klosters Wettingen hat Urahn Heinrich Zweifel bereits 1440 die erste urkundlich erwähnte Juchart Zweifel-Reben „uf Klingen“ in Höngg bewirtschaftet. 1709 wurde durch Jacob Zweifel das Haus am Holbrig in Höngg gekauft, welches bis auf den heutigen Tag als das Stammhaus von der Ortsverbundenheit zeugt. 1898 erfolgte die Gründung der Firma „Gebr. Zweifel Höngg - Eigenbau und Handel in Weinen“ durch Paul und Emil Zweifel. Zum Wein gesellte sich die „Mostkelterei Zweifel“, welche bis Ende der 1960er-Jahre prägend war, als man sich wieder der Kunst der Weinbereitung zuwandte. Mit Walter Zweifel als Delegierter des Verwaltungsrates und seinem Bruder Urs als Önologen führt heute bereits die 4. Generation das Unternehmen. Wir danken sehr für die tolle freundliche Bewirtung an dem Abend – ein feiner Apéro hat die Degustation abgerundet!

 

 

Herzliche Grüsse

We keep in touch
Dein Alumni-Vorstand

Fragen? Anregungen? Bitte schreibe uns auf: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!